Gepostet von am Jul 30, 2014 in Blog, Improvisation | 1 Kommentar

Improvisation Starter Kit

Kürzlich wurde ich gefragt wie man am schnellsten und einfachsten ein Solo auf die Reihe bekommt.

Hier mein Starter Kit – Tipp um einfach und spontan über einen Song improvisieren zu können.

Am besten man beschränkt sich ausschliesslich nur auf die Moll-Pentatonik. Diese Skala mit noch etwas Chromatik versehen und man mogelt sich fast durch jeden Tune.

Aber die Ton-Skala ist nur die Hälfte der Wahrheit, die Rhythmik ist genau so wichtig. Nur einen Ton in einer spannenden Rhythmik spielen ist viel unterhaltsamer als ein Gewitter von unterschiedlichen Tönen und Skalen.

 50% Skala

 50% Rhythmik

Also, beim Üben genauso viel Zeit für die Rhythmik investieren.

 

Nun zur Moll-Pentatonik als Beispiel in C

C Eb F G Bb
Willst du mehr wissen über Moll-Pentatonik, hier der Link zu mehr Infos auf dem ScaleTwister:

Minor_Pentatonik 

 

Diese muss man in allen Tonarten blindlings in die Finger bekommen. (Gitarristen haben es da einfacher, sie können den gleichen Fingersatz auf dem Griffbrett verschieben)

Und nun zum Trick!

Müssen wir über einen MAJOR- Akkord improvisieren können wir diesen mit der Parallel MINOR-Pentatonik ersetzen – das funktioniert.

Hier ein Beispiel, Eb Major wird ersetzen mit der parallel Tonart in C MINOR – du siehst es sind die gleichen Töne.

 Eb MAJOR Pentatonik Eb F G Bb C
C MINOR Pentatonik C Eb F G Bb
Hier findest du auf dem ScaleTwister die parallele Pentatonik, hier der Link zu mehr Infos auf dem ScaleTwister:

parallele_Pentatonik 

 

Improvisieren wir über einen Dom7 z.B. Blues kommen wir genau gleich mit der Moll-Pentatonik ans Ziel.

Wir können den Blues eher rau und dreckig spielen, so wählen wir die Moll-Pentatonik der jeweiligen Tonart. Möchten wir aber etwas offen und fröhlicher improvisieren z.B. à la B.B. King, so nehmen wir die Major-Pentatonik. Der Trick ist hier nicht Major zu spielen sondern wieder die Parallel Minor-Pentatonik.

Beispiel:

 C Moll-Blues mit der C Minor-Pentatonik

C Major-Blues mit der Parallel Minor-Pentatonik = A Minor-Pentatonik

Hier findest du mehr zum Thema Moll-Blues, hier der Link zu mehr Infos auf dem ScaleTwister:

MINOR Blues 

voilà das war’s schon. Klar hat man schnell mal die Möglichkeiten der Pentatonik ausgelotet und hat das Gefühl es tönt ja immer gleich. Dann ist der Moment gekommen mit andern Skalen die Pentatonik aufzubrechen. Aber du wirst sehen, man kommt immer wieder gerne auf den sicheren Boden der Pentatonik zurück.

 

Hast du Fragen, Anregungen oder Ergänzungen – ich freue mich auf jeden Kommentar.

1 Kommentar

  1. 8-19-2014

    Danke für diese tolle Starthilfe für’s Improvisieren. Ist sehr hilfreich! Das beste, was ich bis jetzt gesehen habe. Bravo!

    Gruss
    Brigitte

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.