Eine ganz andere Art Bitonalität einzusetzen ist die, wie von Guillaume Poncelet im unteren Beispiel gespielt, einem jungen Trompeter aus Frankreich.
Poncelet spielt über eine modale Fläche in B-Moll, 
B-Dur Tonmaterial.
Man kann die von ihm gespielten «outside» Phrasen als B-Ionisch oder 
B-Lydisch gedacht deuten.


Er verwendet zusätzlich chromatische Durchgangstöne, die das 
eindeutige Analysieren seiner Melodien erschwert.

 

 

Und willst du mehr wissen über Ionisch und Dur, hier der Link zu mehr Infos:

Inonisch-Dur

Ausschnitt aus dem Solo (ca. 15 sec. nach Start), unten die Noten dazu

 

Bildschirmfoto 2014-02-04 um 11.43.35